· 

Natürliche Körperöle für Mami und Baby

Habt ihr Lust auf ein kleines Experiment, dass sich wirklich lohnt? Probiert selbstgemachtes Körperöl aus, ihr werdet es lieben, genauso wie eure Babys. Und das schönste daran, diese Öle aus rein biologischen Ölen, enthalten keinerlei chemische und synthetische Zusatzstoffe und machen die Haut wunderschön weich, glatt und pflegen intensiv.

 

Viele von euch denken jetzt bestimmt, es gibt doch mittlerweile soviel „grüne“ Kosmetikprodukte, warum sollte ich den Aufwand betreiben? Weil die meisten nicht wissen, dass diese „grüne“ Kosmetik gar nicht so grün und gesund ist, sondern oft nur der kleinste Teil aus gesunden Rohstoffen besteht, während der Rest ebenso synthetisch hergestellt wird.

 

 

Ich habe schon seit längerem angefangen, auf selbstgemachtes umzusteigen und ich bin ganz ehrlich überrascht, wie gut das funktioniert und wie wohl ich mich damit fühle. Unlogisch ist es ja auch, beim Essen auf möglichst natürliche Nahrungsmittel zu achten, nur um mir dann die Chemie direkt auf die Haut zu cremen.

Hier zwei Vorschläge, die wirklich ganz leicht und einfach sind. Die Zutaten findet ihr oft in der Drogerie, im Bioladen oder auch in diversen Onlineshops. Achtet einfach darauf, dass kein Wasser in die Mischung gelangt, so ist sie bis zu 6 Monate haltbar. Kauft bitte ausschliesslich biologisch hergestellte Öle.

 

Baby Öl

 

Zutaten für 200 ml

  • 160 ml Mandelöl

  • 40 ml kaltgepresstes und nicht geröstetes Sesamöl

  • 3 Tropfen ätherisches Lavendelöl

 

Alle Zutaten am besten mit einem kleinen Trichter in einen Pumpspender (Flaschen oder andere Gefässe eurer Wahl gehen genauso gut) füllen, schütteln und fertig.

Das Öl ist besonders gut zum einölen nach dem Baden, für eine ausgiebige Massage und hilft bei sanftem einmassieren auch Milchschorf zu lösen.

Da Mandelöl etwas länger braucht zum einziehen eignet es sich hervorragend für Babymassagen. Ausserdem ist es gut geeignet bei empfindlicher Haut und sogar bei Neurodermitis, dank seiner beruhigenden Wirkung. Sesamöl wird auch in der Ayurveda angewendet und ist eines der besten Massageöle überhaupt. Der Duft von Lavendel beruhigt und lässt Babys friedlich schlafen.

 

Regenerierendes Pflegeöl für Mamis

 

Zutaten für ca. 200 ml

  • 90 ml Sesamöl

  • 90 ml Macadamiöl

  • 20 ml Wildrosenöl

  • 5 ml Vitamin E

  • 20 Tropfen ätherisches Grapefruitöl

 

Auch hier alle Zutaten mit einem kleinen Trichter in einen Pumpspender füllen, etwas schütteln und fertig.

Das Öl entfaltet am besten seine Wirkung, wenn ihr ein Bad genommen habt, oder beim duschen ein Peeling angewendet habt und es danach in die noch feuchte Haut einmassiert. Es gibt super zarte Babyhaut. Ich verwende es täglich.

Das Öl der Macadamia wirkt überaus hautglättend und regenerierend, ebenso wie Wildrosenöl, genau das was die gedehnte Haut frischgebackener Mamis braucht. Ätherisches Grapefruitöl hat einen sehr guten Detox-Effekt, ebenso wie Sesamöl.

 

 

Probiert es einfach aus. In Zukunft werde ich euch ein paar mehr DIY-Pflegetipps schicken, die für euch und die Kleinen sehr viel mehr zu bieten hat, als die meisten Fertigprodukte.

Kontakt

 

hello@leniundpaul.com

 

+41 78 888 59 66