Gesundheit & Kleidung

Gesundheit & Kleidung · 27. November 2017
Überall wird um die Weihnachtszeit zu Spenden aufgerufen, was ich auch sehr schön finde, diese besinnliche Zeit für gute Zwecke zu nutzen. Allerdings könnt ihr ohne Spenden das ganze Jahr über viel gutes Tun, nachhaltiges Wachstum fördern, die Natur schützen, Frauenrechte stärken, gegen Kinderarbeit angehen und noch vieles mehr. Das schönste daran, ihr bekommt sogar etwas dafür: Wunderschöne, sehr oft auch handgemachte, Produkte. Die WFTO (World Fair Trade Organization) hat 10...
Gesundheit & Kleidung · 16. Oktober 2017
Nein, das ist sie nicht mehr und nicht weniger als andere Babykleidung auch. Ich habe diese Bedenken jetzt des Öfteren gehört und möchte das Vorurteil hiermit hoffentlich für imer beenden. Unsere Biokleidung darf nicht wie andere Kleidungsstücke wahllos in die Waschmaschine geschmissen werden und in der Kochwäsche ihre Runden drehen, damit die Breiflecken rausgehen. Man kann sie jedoch ganz einfach bei 40°C in der Maschine waschen, am Besten im Schonwaschgang. Unsere Biowäsche geht...
Gesundheit & Kleidung · 12. Juni 2017
Alpakas sind kleiner und etwas zierlicher als Lamas und ihr Haar ist feiner als das der Lamas. Die Heimat der Alpakas ist Peru. In Peru gibt es ca. 3.5 Mio Tiere. 25% der Schur werden direkt in Peru weiterverarbeitet und verkauft, der Rest wird exportiert. Ca. 10 – 15% der Schur fällt auch Baby Alpakawolle, welches die erste Schur des Jahres eines Alpakas meint. Alpakas können bis zu dreimal im Jahr geschoren werden. In Europa ist Alpakawolle noch im Kommen. Hier werden die Tiere wegen...
Gesundheit & Kleidung · 05. Juni 2017
Ihren Namen hat die besonders weiche Baumwolle von dem Geschäftsmann und Agrarwissenschaftler Fermín Tangüis (29. März 1851 – 24. August 1930) aus Puerto Rico. Während der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert waren sämtliche Baumwollpflanzen Perus mit Pilzen befallen und die Baumwollindustrie war zusammengebrochen. Fermín Tangüis experimentierte solange mit pilzresistenten Baumwollsorten bis es ihm 1911 gelang eine pilzresistente Züchtung zu entwickeln. Diese neue Baumwollzüchtung...
Gesundheit & Kleidung · 29. Mai 2017
Es gibt enorme Unterschiede von Baumwolle zu Baumwolle. Was aber macht Pima Baumwolle zu etwas ganz Besonderem und ist sie wirklich so gut, wie ihr Ruf? Baumwolle ist eine sehr alte Pflanzenart, die nicht auf Bäumen, sondern auf bis zu 6 m hohen Sträuchern wächst. Ursprungszentren sollen das südliche Afrika, Indien, Indonesien und die nördliche Andenregion sein. Ihren Namen hat die Pima Baumwolle von den Pima Indianern erhalten, die unter anderem diese Baumwollart kultivierten. Peruanische...
Gesundheit & Kleidung · 15. Mai 2017
Pestizide, umgangssprachlich auch Pflanzenschutzmittel, sind Substanzen, die zur Bekämpfung oder Tötung von Schädlingen oder Keimen in der Baumwollproduktion verwendet werden. 10% aller weltweit verwendeten Pestizide werden für die Baumwollgewinnung verwendet, mit den restlichen 90% werden Nutz-, Gemüse- oder Obstpflanzen behandelt. Da die grössten Baumwollproduzenten Länder wie Indien und China sind und deren Kleinbauern weder die Gefahr kennen, noch die Möglichkeit haben sich zu...
Gesundheit & Kleidung · 08. Mai 2017
Biozide sind Chemikalien oder Mikroorganismen, die zur Bekämpfung von Schadstoffen (z.B. Bakterien) oder zur Neutralisierung von Gerüchen in Textilien eingesetzt werden. Besonders im Bereich Sport- und Outdoorbekleidung findet man oft den Hinweis „antibakteriell“ oder „geruchsneutraliserend“, was bedeuten soll, dass man nach dem Sport oder Workout weniger nach Schweiss riecht. Dies wird oft durch die Biozide Triclosan oder Carbendazim erreicht.
Gesundheit & Kleidung · 01. Mai 2017
„Wir finden regelmässig Schwermetalle in Textilien“, so Herr Buschmann, Vorsitzender des Kölner Katalyse-Instituts für Umweltforschung. Durch mangelnde Kontrollen importierter Kleidung gelangen viele vergiftete Kleidungsstücke aus Billiglohnländern zu uns. In den meisten dieser Länder sind giftige Stoffe wie Schwermetalle nicht verboten und gelangen so über Umwege zu uns. Zu den Schwermetallen werden üblicherweise Edelmetalle wie Bismut, Eisen, Kupfer, Blei, Zink, Zinn, Nickel,...
Gesundheit & Kleidung · 24. April 2017
Formaldehyd ist der umgangssprachliche Name für die chemische Verbindung Methanal oder auch Ameisensäurealdehyd. In der Textilindustrie wird es hauptsächlich für Farbstoffe oder zur Veredelung von Textilien („knitterfrei“) verwendet. Formaldehyd wurde bereits Anfang der 1980 Jahre in den USA als Stoff mit krebserzeugender Wirkung beim Menschen eingestuft, 2011 dann als vollständig krebserregend eingestuft, da diverse Studien dies hinreichend belegten. In Deutschland wurde Formaldehyd...
Gesundheit & Kleidung · 17. April 2017
Phthalate werden hauptsächlich als Weichmacher für den Kunststoff PVC (Polyvinylchlorid) verwendet und kommen in Kunstleder, Gummi oder gefärbten und bedruckten Textilien zum Einsatz. Weiterhin findet man Phtalate z. B. in Kosmetikartikeln, Spielzeug und sogar Medikamenten. Der Körper nimmt diese Stoffe oral, über die Atemwege oder direkt über die Haut auf. Von dort werden sie direkt weiter ins Blut geleitet und wirken auf unseren Hormonhaushalt ein. Die Auswirkungen, die diese Stoffe auf...

Mehr anzeigen

Kontakt

 

hello@leniundpaul.com

 

+41 78 888 59 66